So ermittelst du das richtige SUP-Board Volumen für dich!

So ermittelst du das richtige SUP-Board Volumen für dich!

Vor allem Anfänger sollten vor dem Kauf die richtige Größe des SUP-Boards auswählen, damit sie am Ende die maximale Stabilität herausholen können.

Um für sich die beste SUP-Board Größe herauszufinden, reicht schon diese simple Formel.

Die Formel:

Volumen deines neuen SUP-Boards - (Dein Körpergewicht - Board Gewicht - eventuelles Gewicht) = 150 - 200 (Liter)

Beispiel anhand des Aqua Marina Fusion All-Around iSUP von 2022, was ein Volumen von 320 Litern hat:

320 L - (90 kg - 9 kg - 20 kg) =  200 L

Wie ist das Ergebnis zu verstehen?

Am Ende solltest du ein Restvolumen von 150 - 200 Liter herausbekommen.

Denn dieses Restvolumen garantiert dir, dass das iSUP weit genug aus dem Wasser heraus steht und du einen möglichst geringen Wasserwiderstand beim Paddeln hast. 

Solltest du höher als 200 Liter kommen, wäre alles gut und die Fahreigenschaften bleiben unberührt.

Sobald du ein Restvolumen unter 150 Liter errechnest, versinkt dein Board zu stark im Wasser oder biegt sich vielleicht sogar an der Stelle durch, wo du stehst.

Wichtig! Wenn du größer als 1,80 m bist, solltest du dich eher an einem Restvolumen von 200 Liter orientieren.

Fazit

Ich hoffe, dir konnte diese simple Formel weiterhelfen, damit du das passende SUP-Board für dich auswählst.

Wenn du noch fragen hast, kannst du uns gerne noch eine E-Mail an kestel@seefahrzeuge.de senden.

Im nächsten Blogartikel wird es darum gehen, wie man am besten Löcher im iSUP findet.

Zurück zum Blog